Heck Meck am Bratwurmeck

Autor: Reiner Knizia
Spieleranzahl: 2-7
Dauer: 30-45 Minuten
ein Glücksspiel

… was denn das für ein merkwürdiger Name ist?
Gut, über den Namen lässt sich streiten.
Aber das Spiel ist wirklich toll! Es ist einfach zu spielen und macht viel Spaß.

Material:
Es besteht aus acht Spezialwürfeln (statt der sechs ist auf jedem Würfel ein freundlich lächelnder Wurm). Und den 16 „Portionen“, das sind richtig dicke Kunststoffplättchen mit den Zahlen 21 bis 36 und einem bis vier Würmern darauf – lächelnd natürlich.

Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Würmer ergattert zu haben. Zu Ende ist das Spiel, wenn alle „Portionen“ weg sind.

Spielablauf:
Die „Portionen“ liegen zu Beginn alle in der Mitte aus.
Wer dran ist (es geht wie in vielen Spielen einfach reihum) würfelt mit allen acht Würfen und muss dann eine „Sorte“ rauslegen, also z.B. alle 5er oder alle 3er die er gewürfelt hat. Dann würfelt er mit dem Rest weiter. Wieder darf der Spieler dann nur eine Sorte rauslegen, aber keine Zah, die er schon mal rausgelegt hatte! Das gleiche gilt für die Würmer. Die legt man bei Gelegenheit ebenso raus.
Man darf solange würfeln wie man will. Irgendwann hört man auf. Bei den herausgelegten Würfeln muss dann mindestens ein Wurm dabei sein. Dann zählt man alles zusammen – Würmer zählen jeweils 5 Punkte – und nimmt sich die passende „Portion“ aus der Mitte. Dann ist der nächste Spieler dran.
Ist man später wieder dran und erwürfelt sich eine zweite Portion,  legt man diese oben auf seine erste. Das heißt jeder Spieler hat nur einen Stapel Bratwurm-Portionen vor sich liegen.
Nun können Sonderfälle eintreten:
1. Man erreicht mit seinen herausgelegten Würfeln genau den Wert einer Portion eines Mitspielers. Dann darf sich diese Wegnehmen
2. Man hat eine Würfel-Summe, die niirgendwo ausliegt. Wenn es noch niedrigere Portionen in der Mitte gibt, darf man sich die nächstgelegene davon nehmen. Ansonsten kann man nichts nehmen (siehe 3.)
3. Man kann keine Portion nehmen, weil der Bratwurm fehlt,  die Summe zu niedrig ist oder man nur Werte erwürfelt hat, die man schon zuvor rausgelegt hatte. Dann endet der Zug und man muss – wenn vorhanden – sogar seine oberste Portion wieder zurück in die Mitte legen!!! Zugleich wird die höchste Portion aus dem Spiel genommen / umgedreht und steht nicht mehr zur Verfügung! (Variante: sie bleibt offen, dadurch dauert das Spiel etwas länger).

So, das war’s schon! Würfeln, nehmen, klauen, ärgern … viel Spaß!!!